Wunstorfer LandFrauen in Sachen Beton unterwegs

Beton mal anders, war das Motto für ein Seminar der Wunstorfer LandFrauen. An einem Samstag trafen sich 6 Frauen in der Kunstschule Wunstorf. Unteranleitung wurden erst die Formen erarbeitet, der Beton angerührt und zum Schluss eingefüllt. Es wurden Vogeltränken, Pflanzgefäße, Kerzenhalter, Vasen und Obstschalen hergestellt. Als Dekoration der verschiedenen Gefäße kamen Steine, Blätter oder Äste zum Einsatz. Als Formen wurden unteranderem Milchtüten, Plastikschalen in verschiedensten Größen und Formen, Untersetzer oder Gummibälle verwendet. Hierbei musste man immer dran denken, dass das Endresultat seitenverkehrt aus der Form kommt. Nach einer Woche konnten dann die Betongefäße aus ihren Plastikformen geholt werden. Teilweise mussten diese zerstört werden damit die Betongefäße entnommen werden konnten.

 

Frauenfrühstück mit Au-pair Oma

Anfang März fand das Frauenfrühstück der Wunstorfer LandFrauen statt. Es gab viele Leckereien zu essen und Kaffee, Tee und Säfte waren auch dabei. Nach dem alle vom leckeren Brunch-Büfett gegessen hatten, konnte Frau Gassmann mit Ihrem Bericht beginnen. Sie erzählte den LandFrauen wie anders sich das Rentnerleben gestalten lässt. Die Kinder sind erzogen, der Bauernhof gemanagt, jetzt Städtereisen mit Freundinnen? Nicht für Frau Gassmann! Die Volkshochschulkurse für Englisch, haben sie darauf gebracht. Ihre Kinder konnten als Au-pair ferne Länder besuchen, in Ihrer Jugend war dieses nicht möglich. Das hat sich heut zu Tage geändert, Granny Au-pair Agenturen verhelfen Familien zu Omas. Sie war für einige Monate als Au-pair Oma in Kanada, um sich dort um 2 Kinder einer Familie zu kümmern während die Eltern arbeiteten. Sie erzählte frei weg, wie Sie in das Familienleben aufgenommen und integriert worden ist. Was Sie alles mit den beiden Jungs erlebt hat und wie vielseitig dieses große Land ist.

 

Filzen für die Ostertage

Auf einem Nachmittag vor Ostern haben einige LandFrauen unter Anleitung Osterdeko gefilzt.

 

LandFrauen auf den Spuren des Kaffee

Die Wunstorfer LandFrauen besuchten am Wochenende die Hannoversche Kaffeemanufaktur in Linden.  Als erstes wurden drei verschiedene Kaffeesorten verköstigt. Diese waren von blumig mild über zart herb bis kräftig harmonisch sehr verschieden. Man hat viel über die Anbauländer, die Verarbeitung und die Bohnen an sich erfahren. Danach ging es mit brüh,-und röstverfahren weiter. Nach Besichtigung des Lagers und Erklärung des Rösters, wurde in einem kleinen Handröster Rohkaffee von LandFrauen selbst geröstet. Mit verschiedenen Kaffeesorten im Gepäck ging ein schöner Nachmittag zu Ende. Zur Information die nächste Versammlung ist am 05. März im Hotel Wehrmann-Blume um 09:30 Uhr. Bei einem leckeren Frühstück erzählt eine Au-pair Oma von Ihren Erfahrungen in Kanada.

 

LandFrauen mit neuen Vorstand

Zur Jahreshauptversammlung kamen 114 LandFrauen zum Hotel Wehrmann-Blume. Neue Vorstandsfrauen mussten gewählt werden. Die Vorsitzende sowie die Kassenführeinnen und die 2. Schriftführerin standen für eine weitere Periode zur Wahl. Neu zur Wahl stellten sich Maike Bock und Christin Hanebuth für die Positionen als Schriftführerin bzw. Beisitzerin. Nahezu einstimmig wurde der Vorstand von der Versammlung gewählt bzw. bestätigt. Herr Wirries Energieberater von der Klimaschutzregion Hannover hielt dann einen sehr interessanten Vortrag über mögliche Energieeinsparungen im Haushalt. Die LandFrauen wissen jetzt, welche Kriterien sie bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten beachten müssen. Und wo welche Leuchtmittel sinnvoll einzusetzen sind. Nach dem Dank an die ausgeschiedenen Vorstandsfrauen, erfolgte dann die Ehrung für 25 bzw. 50-jährige Zugehörigkeit im LandFrauenverein.

 

Nähkurs im Café Wegener für Mutter/Oma und Kind

Am 16. Januar startete die Aktion „Nähkurs“, in der wunderschönen Atmosphäre vom Café Wegener. Schnell waren die Tische des Cafés mit Nähmaschinen der LandFrauen belegt und erwartungsvolle Kinderaugen begutachteten die Musterstücke, die sie -mit Hilfe von Mama oder Oma- selbst nähen durften: Kinder-wende-Schürze, Kissen, Utensilo-Körbchen und Umhängetasche. Nach einer kurzen Begrüßung durch Regina Wegener gab es tatkräftige Unterstützung und Anleitung durch Carolin Senff und Anja Sparkuhle. Dann ging es auch schon los: aus vielen verschiedenen Stoffen durfte gewählt werden, Zuschnitte wurden bereitgestellt und dann wurde Stoff geschnitten, genäht, gebügelt, verziert.... bis am Ende jedes Kind ein wunderschönes Stück mit nachhause nehmen durfte.

 

Wunstorfer LandFrauen sind ganz "Ohr"

Mit vielen guten Wünschen für das neue Jahr haben die LandFrauen in Wunstorf die erste Versammlung im neuen Jahr begonnen. Frau Jella Thomas von der Firma Kind war die erste Referentin.  Gespickt mit sehr viel Informationen war der Vortrag von Frau Thomas und mit einer unterhaltsamen Power-Point Präsentation wurde den LandFrauen nahe gebracht wie vielfältig nicht nur die Hörgeräte sind, sondern auch wie vielschichtig die Ursachen der Schwerhörigkeit sind. Viele Fragen konnte Frau Thomas beantworten. Und einige LandFrauen wollen sich einem Hörtest in den Räumen der Firma Kind unterziehen. Je früher nämlich eine Hörstörung erkannt wird, um so besser kann ein entsprechendes Hörgerät helfen, und das ist wohl der wichtigste Grund für eine regelmäßige Kontrolle. Am 9.2.2016 findet die Jahreshauptversammlung der LandFrauen statt. Es wird der Vorstand für die nächsten 4 Jahre gewählt.

 

Frisch ins neue Jahr, der nächste Vortrag ist in Sicht!

Neues Jahr, nächster Vortrag! Am 11.01.2016 starten wir im Hotel Wehrmann-Blume mit dem 1. Vortrag ins neue Jahr. Um 14:00 Uhr geht es los. Das Thema ist: Wie Schön! Ich kann wieder hören! Was die Technik heutzutage alles ermöglichen kann. Man muss heute schlechtes hören nicht mehr hinnehmen. Es wird viel für ein schönes Leben getan und da gehört gutes hören mit Sicherheit dazu. Alle Mitglieder und auch Gäste sind herzlich Eingeladen diesen Nachmittag in Gemeinschaft zu verbringen.

 

Wunstorfer Landfrauen besuchen Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Auf den Spuren von Vicki Leandros ging es in Richtung Hamburg. Östlich der Hansestadt liegt das Gut Basthorst, auf dem es in der Adventszeit viel zu sehen gibt. Mit rund 250 Austellern war für jeden Geschmack, ob fürs leibliche Wohl oder Kunstinteressierte, etwas dabei. Als die Dämmerung einsetzte, erstrahlte ein Feuerwerk aus Licht und Wasser, das mit Musik untermalt wurde. Mit vielen weihnachtlichen Eindrücken, einigen Kleinigkeiten oder auch manchen größeren Teilen war wohl jede LandFrau bepackt, als es Zeit wurde, die Rückreise anzutreten. In guter Stimmung und einer kleinen Geschichte endete eine schöne Tagesfahrt.

LandFrauen-Adventsfeier

Eine stimmungsvolle Adventsfeier erlebten 120 LandFrauen im voll besetzten Saal im Hotel Wehrmann-Blume. Die Flötengruppe aus Kolenfeld unter der Leitung von C. Borsum erfreute mit bekannten Weihnachtsliedern. Im Weihnachtsbrief von der Landesvor-sitzenden Bärbel Otte-Kienast bestätigte sie die vielen Aktivitäten der LandFrauen. LandFrauen bewegen eben etwas. Katja Bernhardt brachte die Weihnachtsgeschichte aus der klassischen Form des Lukasevangeliums in unsere Zeit. Viele Anregungen und auch viel Nachdenkenswertes kam da bei den aufmerksam zuhörenden LandFrauen an. Es war ein Weihnachtsvortrag der besonderen Art. Eine große Überraschung brachte die Tellersammlung - dieses Jahr bestimmt für die Wunstorfer Tafel. Aufgerundet konnten 600€ Spendengeld an den Vorsitzenden Herrn Frank Löffler übergeben werden. Auch die Schlussworte verbunden mit einer Geschichte von Elvis und dem Mann mit dem roten Mantel, die Klavierbegleitung, die Moderation und auch ein weihnachtliches Essen rundeten einen schönen weihnachtlichen Nachmittag ab. Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Besichtigung der hannoverschen Kaffeemanufaktur

Samstag den 20. Februar 2016 wollen wir um 15:00 Uhr die hannoversche Kaffeemanufaktur besichtigen. Da es eine beschrenkte Teilnehmeranzahl gibt, muss sich verbindlich bei Bärbel Bergmann angemeldet werden. Dieses ist, wenn eine Anzahlung von 10€ abgegeben worden ist. Insgesamt kostet dieser 1/2 Tagesausflug 35€ inklusive Fahrkarten.

 

Weihnachtsbrief unserer Landesvorsitzenden

 

!Wichtig! Bitte für die Weihnachtsfeier anmelden!

Für die diesjährige Weihnachtsfeier der Wunstorfer LandFrauen am 03.12.2015, soll sich angemeldet werden. Dazu besteht die Gelegenheit bei der Versammlung am 19.11.2015 im Hotel Wehrmann-Blume. Ansonsten wird geben sich bis zum 25.11.2015 bei den Ortsvertauensfrauen für die Weihnachtsfeier anzumelden. Alle Mitglieder und auch Gäste sind herzlich Eingeladen diesen Abend in Gemeinschaft zuverbringen.

 

Bereits zum dritten Mal beteiligten sich die Luther LandFrauen am Schützen-, Volks- und Erntefest.

Beim Kommersabend am Freitag trafen sich die Vereine des Ortes.Hier wurden auch die LandFrauen vom Festveranstalter im Zelt begrüßt. Ein besonderer Höhepunkt ist der Schützenfestumzug am Sonntag Nachmittag. Mit einem geschmückten Handwagen, der auf die verschiedenen Aktivitäten der LandFrauen im Ort hinwies, gelben Poloshirts mit dem Aufdruck "Flotte Biene" und grünen Schirmen marschierten 15 Frauen beim Umzug durch den Ort mit. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune verteilten die LandFrauen verschiedene Rezepte sowie Tipps und Tricks für Küche und Haushalt an die am Straßenrand stehenden Zuschauer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LandFrauen-Abend mit Maike Carls

Das Thema "Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit" machte neugierig. Im Hotel Wehrmann-Blume erwarteten die LandFrauen im voll besetzten Saal gespannt den Vortrag von Frau Maike Carls. Humorvoll und mit viel Witz machte Frau Carls den LandFrauen klar: die persönliche Ausstrahlung wird überwiegend durch Gestik, Mimik, Körpersprache, Stimme und Sprachstil bestimmt, das Wissen kommt erst danach. Frau Carls gab viele Tipps und Hilfen für ein sicheres und sympatisches Auftreten. Ob selbstbewusste aufrechte Körperhaltung und auch die positive Einstellung zum eigenen "Ich" oder z.B. die Unterschiede im Kommunikationsverhalten zwischen Mann und Frau; eine der wichtigsten Hilfen im Alltag ist es, die Aufmerksamkeit auf die positive Seite des Lebens zu lenken. Und das ist Frau Carls gelungen. Viel Beifall für einen Vortrag der unterhaltsam war, aber auch sehr zum Nachdenken anregt.

 

Wieder volles Programm für die Kolenfelder LandFrauen

Zuerst waren die LandFrauen gleich bei zwei Veranstaltungen an einem Tag vertreten. Eine Gruppe machte eine kulinarische Stadtführung in Hannover Linden und die andere nahm am Spiel ohne Grenzen der Landjugend teil. Bei der Stadtführung wurde nicht nur Sehenswertes über Linden erklärt, sondern auch an 6 Stationen kulinarische Kleinigkeiten verkostet. Von Quiche, Pralinen über polnische Piroggen, Suppe und Käse war vieles dabei.Die Landjugend hat im Rahmen einer bundesweiten Aktion mit dem Ortsbürgermeister gewettet, dass alle Vereine aus Kolenfeld mit einer Mannschaft am "Spiel ohne Grenzen" teilnehmen. Da sind die LandFrauen natürlich mit dabei und lassen sich auch nicht durch Wasser von oben - es hat den ganzen Tag geregnet - und zusätzliche Wasserspiele beeindrucken. Den olympischen Gedanken im Kopf haben 6 LandFrauen mit großer Unterstützung von Marlene allen Widrigkeiten zum Trotz durchgehalten. Immerhin als 10. von 16 Mannschaften die Spiele beendet zu haben, ist doch ein gutes Ergebnis. Entsprechend wurde der Erfolg gefeiert. Danach ging es mit den Vorbereitungen für den Dorfgemeinschaftsnachmittag weiter. Hummus herstellen, abfüllen und schön dekorieren. Rezepte für Kürbissuppe und Kürbis-Flammkuchen verteilen. Und alles zusammensuchen was man für einen schönen Stand so braucht. Am letzten Sonntag im September ging es dann morgen los. Stand aufbauen, Strom besorgen, schön dekorieren und die ersten Suppen auf den Heizplatten warm machen. Nach dem Erntedank Gottesdienst ging der Verkauf gleich los. Suppe und Flammkuchen waren der Renner. Und mit einem Glas Wein konnten die Gäste bei gutem Wetter das Fest genießen. Rezepte von unseren leckeren Kürbisgerichten findet ihr im oberen Bild

 

Sommerpause beendet - LandFrauen wieder im Vortrags

Nach der langen Sommerpause sind wieder viele interessierte LandFrauen zu dem Vortrag von Frau Dr. Katja Purnhagen gekommen. Entspannen und genießen im eigenen Garten. Das Thema und den Weg dahin konnte Frau Purhagen den LandFrauen interessant und unterhaltsam vermitteln. Ob 150 oder 1500qm, für das kleine Budget oder die große Investition, Lösungen gibt es immer und manchmal reicht es schon, den Blickwinkel zu verändern oder den Focus z.B. auf eine besondere Pflanze zu richten. Viele Fragen und für alle konnte Frau Purnhagen Tipps und Hinweise geben. Viel Beifall gab es für einen spannenden Vortrag.

 

Der Artikel aus dem Zusatzheft "Wunstorf Mittendrin"

Vor einiger Zeit gab es eine Extrabeilage im Wunstorfer Stadtanzeiger.Im "Wunstorf Mittendrin" wurden die LandFrauen vorgestellt und auch auf den ersten Programmpunkt am 17.09.2015 hingewiesen. Im Hotel Wehrmann-Blume gibt es den Vortrag "Entspannen und genießen im eigenen Garten". Beginn ist um 19:00 Uhr. Artikel als .pdf

 

Kolenfelder LandFrauen probieren Rezepte für Dorfgemeinschaftsnachmittag

Mit schnellen Schritten geht es auf den diesjährigen Dorfgemeinschaftsnachmittag zu. Dieser ist am 27.09.2015 und steht unter dem großen Thema Kürbis. Damit die LandFrauen alle Gäste mit Köstlichkeiten aus dem Bereich Kürbis versorgen können, wurde ein Probekochen arrangiert. Hierbei wurden 2 Kürbissuppen, Kürbis Flammkuchen, Kürbis Muffins und Kürbis Humus ausprobiert und verköstigt. Für drei Rezepte wurde sich dann entschieden. Aber welche das sind, wird noch nicht verraten. Die LandFrauen freuen sich auf ein schönes Fest, bei Speis und Trank und mit guter Unterhaltung.

 

Amtsgartenkonzert in Lilienthal mit den Wunstorfer LandFrauen

Mit zwei Bussen starteten die Wunstorfer LandFrauen Richtung Lilienthal. Bereits zum 5. Mal besuchten sie ein Konzert im Amtsgarten in Lilienthal. Der kleine Park mit seinem alten Baumbestand sorgte für ein traumhaftes Ambiente und rund 2000 fast ausschließlich LandFrauen für eine besondere Atmosphäre.  Der Dirigent und Leiter vom Musica Viva Ensemble begeisterte die LandFrauen mit einem Programm  aus Opern und Operette. Solisten, Chor und Orchester lösten Beifallsstürme aus. Erst nach zwei Zugaben durften die Künstler die Bühne verlassen. Und ein lauer Sommerabend mit angenehmen Temperaturen endete leider viel zu früh.

 

Das neue Programm für 2015/2016 ist da

Unter dem Punkt "Programm" ist das neue Programm für den Wunstorfer Landfrauenverein zu sehen.

 

Dorfschnack in Kolenfeld

Am 08. Juli war der Arbeitskreis junger Landfrauen in Kolenfeld zu besuch. Getroffen wurde sich bei Familie Arkenberg am neuen Kuhstall. Nach einer kurzen Begrüßung und der Verstauung der mitgebrachten Köstlichkeiten, wurde ein Anhänger bestiegen und auf Bänken platzgenommen. Mit einer Dorfrundfahrt sollte Kolenfeld vorgestellt werden. Der Weg führte über die Biogasanlage ins Feld, damit wir zu unserem Fototermin beim Familie Schnepel vorbei kamen. Des Weiteren ging es in den Bereich wo Kirche, Grundschule, Gemeindehaus und Feuerwehr beheimatet sind. Danach ging es quer durchs Dorf und Ina Arkenberg erzählte was in Kolenfeld alles vorhanden ist und was alles für die Dorfgemeinschaft gemacht wird. Nach einem Abstecher zum Mittellandkanal und der Mergelkuhle machten wir uns wieder auf den Weg zurück zum Kuhstall. Im „Klassenzimmer" des Kuhstalls wurde nun die mitgebrachten Köstlichkeiten ausgepackt und in gemütlicher Plauderrunde der Abend beendet.

 

Schützenfest und „Landwirtschaft für kleine Hände"

Der Juni ging mit 2 Aktionen zu Ende. Zum einen das Schützenfest in Kolenfeld und zum anderen die Auftaktveranstalltung für „Landwirtschaft für kleine Hände".Beim Schützenfest waren die LandFrauen aus Kolenfeld an allen 3 Tagen mit dabei. Sie sind bei den Umzügen mit marschiert, haben bei der Proklamation vom Vereinsschießen auf einen Pokal gehofft. Diesen hat aber leider keine der beiden aufgestellten Gruppen gewonnen. Aber im nächsten Jahr wird wieder mit geschossen und dann klappt es auch vielleicht mit dem Pokal! Gleich ein Tag nach dem Schützenfest ging es auf dem Gelände von Arkenbergs Kuhstall mit der Aktion „Landwirtschaft für kleine Hände" los. An 5 Stationen konnten sich die Gruppen des Kindergartens aus Kolenfeld zeigen lassen was so auf einem Bauernhof zu tun ist. Unter anderen konnten sie alleine aus Sahne Butter schütteln und danach auf frischem Brot probieren. Haben gesehen wie die Kühe per Roboter gemolken werden, durften Kälbchen streicheln und auch sehen was die Tiere alles zu essen bekommen.

 

Die Kolenfelder LandFrauen haben scharf geschossen

Am 07.06.2015 war das Vereinsschießen zum Kolenfelder Schützenfest. Die LandFrauen haben mit 2 Gruppen daran teilgenommen. Und sind nun voller Hoffnung, dass Sie am Freitag den 19.06.2015, bei der Proklamation aufm Schützenfestzelt, ganz vorne mit dabei sind. Hierzu musste man nicht am besten geschossen haben, sondern am Mittelmäßigsten. Denn gewonnen hat der Verein, deren Punkte am nächsten am errechneten Mittelwert liegen.  Bei dem vom 19. 06. bis 21. 06. 2015 stattfindenden Schützenfest wollen die LandFrauen sich an den Umzügen beteiligen. Am Freitag, den 19. 06. 2015, startet der Marsch der Vereine um 19.30 Uhr vom Deutschen Haus zum Festplatz. Am Samstag, den 20. 06. 2015, ist um 14.30 Uhr treffen am Schützenplatz. Die Kleiderordnung ist helle Hose und dunkles Oberteil (wer hat, LandFrauen - Polo-Shirt).

 

Wunstorfer LandFrauen unterwegs auf der Weser

Am frühen Morgen starteten die Wunstorfer LandFrauen eine Tagesfahrt nach Hann.Münden. Stadtführerinnen erzählten die Geschichte der Stadt unterhaltsam, informativ und gespickt mit Anekdoten. Das Glockenspiel am Rathaus würdigt u.a. den bekanntesten Bürger der Stadt - Dr. Eisenbarth. Die Altstadt mit den vielen restaurierten Fachwerkhäusern ist sehenswert und sollte als Weltkulturerbe anerkannt werden. Kullinarisch wurden die LandFrauen im Ratskeller mit einem Mittags-Buffet verwöhnt. Anschließend wurde der Zusammenschluss von Fulda und Werra mit dem Schiff erkundet. Der Wettergott meinte es gut und bei Kaffee und Kuchen und Erklärungen des Kapitäns zum Zusammschluss von  Werra und Fulda, die sich bei Hann.Münden küssen - und damit ihren Namen büßen müssen und sich zur Weser vereinigen. Der Weserstein war dann der Schlusspunkt der Besichtigungstour. Auf der Rückfahrt nach Wunstorf gab es viel zu erzählen. Ein Fazit lautet: Die nächste Tour der LandFrauen wird nicht lange auf sich warten lassen.

 

Wunstorfer LandFrauen besuchen Hannover 96

Dreizehn interessierte LandFrauen haben das Fußballstadion von Hannover 96 besucht. Claus Brune aus Wunstorf führte die LandFrauen durch die vielen Stationen. Angefangen von den Umkleideräumen über Räume der medizinischen Betreuung und Fitness-Studios bis zur Mixed-Zone in der dann Heim- und Gast-Mannschaften aufeinander treffen um gemeinsam mit den Ballkindern auf das Spielfeld aufzulaufen. Erstaunlich auch, dass für die WM 2006 laut Anordnung der Fifa für die Presse 3000qm Fläche zur Verfügung gestellt werden musste. Dafür wurde dann das Stadionbad umgebaut und für ein halbes Jahr geschlossen. Anschließend dann auch wieder zurückgebaut. Natürlich wurden auch einige VIP-Räumlichkeiten gezeigt. Und für Essen und Trinken ist in höchster Qualität gesorgt. Die LandFrauen würden sich aber auch über nur einen Sponsor von der großen Wand im Pressezentrum von Hannover 96 freuen. Es waren sehr interessante und informative Stunden im Stadion von Hannover 96.

 

LandFrauen lassen sich in die Mythen der Tippelei einführen

Am 28.03.2015 ließen die LandFrauen aus Wunstorf ihr Programm mit einem Frühstück ausklingen. Dabei erzählte Frau Perlmannüber ihre 4 Jahre und 1 Tag dauernde Tippelei. Einigen ist die „Tippelei" auch unter „Walz" oder „Wanderschaft" bekannt. Wir lernten, dass die Wandergesellen eine eigene Sprache, das Rotwelsch, haben. Dort ist „Mathilda" die Straße, der „Wischmeyer" ein Smartphone, die „Buschwinde" das Rathaus und das „Buschwindröschen" die Sekretärin des Bürgermeisters. Um trampende Gesellen ohne Angst mit zu nehmen, sollte man sich das Wanderbuch zeigen lassen. Dieses haben alle ehrbaren Gesellen dabei.

 

Auch nach Ende des Programms, steht für das Sommerhalbjahr noch einiges auf dem Zettel

Es stehen Fahrten, Arbeitsfrühstücke für Aktionen, Konzerte, oder auch Seminare wie „Selbst ist die Frau am Auto" an. Man sieht, die LandFrauen sind Vielfältig in ihrer Vereinsarbeit und oft auch für ihre Dorfgemeinschaft am Werk.

 

Der Weihnachtsmarkt war für die LandFrauen Kolenfeld ein voller Erfolg

Die für den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Kolenfeld hergestellten Mitbringsel waren ein voller Erfolg. Denn alles was gebastelt, geraspelt und geschichtet wurden, fand bei den Weihnachtsmarktbesuchern reißenden Absatz. Die rustikalen Himmelsboten waren schnell vergriffen. Auch die Schupfnudeln mit dem Sauerkraut für das leibliche Wohl sind bei allen gut angekommen. Erstmalige fand der Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindehaus statt. Von den Besuchern kamen nur positive Rückmeldungen und der kleine Tannenwald trug zu einer heimeligen Atmosphäre bei. Der neue Standort lies weihnachtliche Stimmung aufkommen. Wir Kolenfelder LandFrauen wünschen auf diesem Wege allen LandFrauen eine schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und ein gesundes, friedvolles Neues Jahr.

 

LandFrauen bereiten sich auf Weihnachtsmarkt vor

In diesem Jahr ist am 1. Advent wieder Weihnachtsmarkt in Kolenfeld. Der diesmal rund um das Gemeindehaus in Kolenfeld stattfindet. Hierzu sind die Vorbereitungen der Kolenfelder LandFrauen schon voll im Gange. Denn neben den Sachen für das Leibliche Wohl, sollen auch schöne Mitbringsel für Marktbesucher angeboten werden. Hierzu wurden gemeinschaftlich Backmischungen selbst zusammengestellt und schön verpackt. Es wurde Gemüse geraspelt, für eine Würzpaste ohne Zusatzstoffe. Und zu guten Schluss sind auch noch rustikale Engel in handwerklicher Arbeit entstanden. Die LandFrauen freuen sich diese Mitbringsel am 30.11.2014 auf dem Weihnachtsmarkt anzubieten.